12 V/230 V im Wohnmobil verlegen

  • 2 min read
Strom im Wohnmobil - Wohnmobil Elektrik

AN DIESEM BEITRAG WIRD DERZEIT GEARBEITET – SORRY FÜR FEHLENDE TEXTE

Wohnmobil Elektrik – Strom im Camper verlegen und installieren

Zu Beginn hatte ich diesen Beitrag komplett anders geplant. Hier war gedacht, Das Thema Wohnmobil Elektrik – Strom im Camper komplett zu beschreiben und aufzuarbeiten. Hat nicht funktioniert, so sind dabei schon andere Beiträge zu diesem Thema entstanden. u.a. Wohnmobil Batterie – Blei, GEL, AGM, LiFePo4 oder auch Elektrik Camper – Stromversorgung Wohnmobil.

Dieser Beitrag soll sich speziell damit befassen, die Wohnmobil-Elektrik zu verlegen. Zu installieren.

Die Planung der Dinge ist in den anderen Beiträgen bereits besprochen. Themen, wie den Kabelquerschnitt berechnen und ähnliches, ist bereits besprochen. Die Planung der Verbraucher ist ebenfalls abgeschlossen. Ein fertiger Plan liegt vor und wir wollen jetzt Anfangen das alles ein zu bauen.

Ich werde zunächst mit dem 12 V Stromkreis anfangen, um später den Anschluss an den Landstrom zu erklären.


Um 12 V Strom im Camper zu verlegen, braucht es nicht viel. Es handelt sich hier um einen einfachen Stromkreis mit einer Plus (rot) und einer Minusleitung (schwarz).

Um den Strom in den Wohnraum unseres Campers zu bringen müssen wir zunächst eine entsprechende Wohnraum- oder Versorgungsbatterie installieren. Zur Wahl der richtigen Batterie gibt es Hilfe im Beitrag Wohnmobil Batterie – Blei, GEL, AGM, LiFePo4.

Dazu brauchen wir neben dem geeigneten Werkzeug, auch die richtigen Kabel, die Kabelverbinder, bzw. Klemmen, Aderendhülsen, einen Sicherungsblock und einen Masseverteiler.

Ist die Versorgungsbatterie angeschlossen, wird von dort zunächst der Sicherungsblock, oder Sicherungshalter mit dem Pluskabel (rot) versorgt. Von dort gehen dann die einzelnen Leitungen zu den Verbrauchern. Welche Verbraucher Du brauchst, oder nutzen möchtest stellst Du vorher fest. Ebenso den Ort im Wohnmobil, an dem die Verbraucher, oder Schalter verbaut werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.